Was ist DIN EN 12522?

 
Europäische Umzugsnorm

Die europäische Dienstleistungsnorm DIN EN 12522 "Umzug für Privatpersonen" soll dazu beitragen, dass für Umzugskunden mehr Transparenz bei Umzugsangeboten und mehr Sicherheit bei der Beurteilung der zu erwartenden Dienstleistungsqualität von Umzugsspeditionen schafft.


Mit der Festlegung von qualitativen und quantitativen Merkmalen und Verfahrensweisen einer Umzugsdienstleistung, wurden mit der DIN EN 12522 "Umzug für Privatpersonen" europäische Standards für die zu erbringende Dienstleistungsqualität von Umzügen festgeschrieben. 

 
 

Standards

Inhalte des Umzugsvertrages
Qualifikation des gewerblichen Umzugsteams
Technische Hilfsmittel
Kundendienst

Name und Anschrift des Umzugsspediteurs (Dienstleisters) und des Umzugskunden

Adressdaten des Abfahrts- und Bestimmungsortes

Zeitraum oder Datum der geplanten Umzugsdurchführung (falls bekannt)

Angabe des zu transportierenden Umzugsvolumen in m³

verständliche Leistungsbeschreibung bzgl. "Verpacken", "Ab- und Aufbauarbeiten", "Bereitstellung von Verpackungsmaterial" etc.

Transparente, nachvollziehbare Preisangaben sowie Angaben zu Nebenkosten (z. B. Parkgebühren, Zölle)

Verbindliche Aussagen zur Versicherung des Umzugsgutes

Haftungsinformation gem. § 451g HGB, z. B. bei Schäden

genaue Angaben zu den Zahlungsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 

mindestens die Hälfte der Arbeiter des eingesetzten Umzugsteams hat eine Berufsausbildung durchlaufen oder verfügt über einjährige praktische Erfahrungen mit Umzügen

der Teamleiter (Vorarbeiter) ist vollzeitbeschäftigt und nimmt regelmäßig an Weiterbildungen teil

das Umzugspersonal ist jährlich und nachweislich intern oder extern weiterzubilden

Transportfahrzeuge müssen einen stabilen wasserdichten, trockenen und verschließbaren Kofferaufbau haben

im Fahrzeug ist eine ausreichende Anzahl an Schutz- bzw. Packdecken mitzuführen (30 Decken je 10 m³ Ladefläche)

im Fahrzeug sind weiterhin am Umzugstag mitzuführen ein Werkzeugkasten, Klebeband, Aufkleber, ein Karton für Garderobe und 10 Umzugkartons/Kisten je 10 m³ Ladekapazität

Abschlußbesichtigung der Möbel und des Hausrates sowie Bestätigung durch Unterzeichnung des Kunden, z. B. auf dem Arbeitsschein

Möglichkeit für den Kunden, im Zuge der Abschlußbesichtigung Beanstandungen auf einem Formular, z. B. Arbeitsschein oder Schadensprotokoll, schriftlich festhalten zu lassen

Möglichkeit für den Kunden bei Streitigkeiten eine Schiedsstelle anrufen zu können, die eine gütliche Einigung der Streitigkeiten zwischen den Vertragspartnern, ohne die Inanspruchnahme rechtlicher Schritte, versucht zu regeln. Die sog. Schiedsstelle ist in den AGB der Umzugsspedition benannt.